Die Zahnpflege für Hunde ist ein wichtiger Bestandteil bei der Pflege des Vierbeiners. Früher reinigten wilde Hunde und Wölfe ihre Zähne ausreichend durch das reißen und zerlegen ihrer Beute. Da sich die Ernährung und das Futter unsere heutigen Haushunde aber geändert hat, kommt es immer wieder zu Zahnproblemem beim Hund. Wie ihr diese vermeiden könnt und die Zähne optimal pflegt, verraten wir euch hier in diesem Beitrag.

 

 

Anzeichen für Zahnprobleme beim Hund

Zahnprobleme beim Hund zeigen sich oftmals durch verschieden Anzeichen:

  • starker Mundgeruch
  • grau, gelb verfärbte Zähne
  • schwarze Stellen auf den Zähnen
  • blutiges oder stark gerötetes Zahnfleisch
  • einseitiges Kauen
  • Hund frisst schlecht oder garnicht (Zahnschmerzen)
  • Zahnausfall

Darum ist Zahnpflege für Hund wichtig

Die Zähne von unserem Hund sind eines seiner wichtigsten Werkzeuge! Die Zähne werden nicht nur zum fressen, nagen und spielen genutzt, sondern dienen auch zur Kommunikation.

Leider reicht der natürliche Abrieb an den Zähnen eines Haushundes nichtmehr aus um sie effektiv vor Plaque und Zahnstein zu schützen.

Durch Futter-und Nahrungsablagerung an den Zähnen kann es in Kombination mit dem Speichel schnell zur Bildung von Plaque und Zahnstein kommen. Je mehr Zahnstein und Plaque sich ablagert, desto besser bleiben natürlich Essensreste oder ähnliches an den Zähnen kleben. Das ganze ist dann somit ein idealer Nährboden für Bakterien und verschlechtert die Zähne und den Mundgeruch des Hundes immer weiter.

Im schlimmsten Fall kann es sogar zu Karies,Paradontose (Zahnfleisch bildet sich zurück)oder sogar zum Zahnverlust kommen. Beides sorgt beim Hund für erhebliche Einschränkungen und Schmerzen bei der täglichen Nahrungsaufnahme!

Da sich Zahnstein und alle Anderen Folgen von schlechter Zahnpflege meist nur operativ in Vollnarkose entfernen lassen, sollte man möglichst früh mit der Zahnpflege beginnen um dem Hund Schmerzen und Tierarztbesuche zu sparen.

Wie pflege ich die Zähne von meinem Hund optimal?

Für die Zahnpflege beim Hund gibt es kein alleiniges Wundermittel. Vielmehr sollte hier auf eine Kombination aus verschiedenen Maßnahmen getroffen werden, damit die Zähne optimal gepflegt werden. Außerdem ist jeder Hund unterschiedlich und nicht jeder lässt sich auch die Zähne putzen!

Hundezahnbürste / Hundezahnpasta:

Ähnlich wie beim Menschen lassen sich die Hundezähne natürlich super mit einer Hundezahnbürste und Hundezahnpasta putzen. Hier sollte auf keinen Fall eine Zahnbürste oder Zahnpasta für Menschen verwendet werden. Hier ist die Zahnbürste oft zu hart und die Zahnpasta zu scharf!

Fingerlinge

Da manche Hunde und Hundebesitzer mit der Zahnbürste nicht perfekt zurecht kommen, gibt es auch spezielle Zahnpflege-Fingerlinge. Diese werden einfach über den Finger gestülpt und dann ähnlich wie eine Zahnbürste verwendet.

Kauartikel (z.B. Rinderhautknochen,Möhren o.ä)

Kauartikel an denen der Hund kauen und nagen kann sorgen dafür, dass sich Plaque und Zahnbelag abreiben. Wir empfehlen meis natürliche Kauartikel, da die industriell gefertigten Zahnreinigungssticks oder Dentalvarianten oft Knotraproduktive Stoffe wie z.B. Zucker enthalten und viele Kalorien haben. Hier also vor dem Kauf eines solchen Produkts bitte unbedingt drauf achten!

Kauspielzeuge

Auch Kauspielzeuge wie Seile, ein Kong oder sogar spezielle Zahnreinigungsspielzeuge sorgen dafür, dass sich Zahnbelag gut abreibt!

Barfen

Die Fütterung von rohem Futter auch sehr gut für die Zähne. Aber auch hier sollte ein optimaler Ernährungsplan vom Profi erstellt werden.

Ergänzugsfuttermittel zur Vorbeugung:

Außerdem besteht die Möglichkeit noch Ergänzugsfuttermittel wie z.B. Mineralien, Algen usw. zu füttern. Hier sollte aber unbedingt Rücksprache mit dem Tierarzt gehalten werden.

Zahnpflegeprodukte für Hunde:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Achtung diese Lebensmittel sind giftig für Hunde ! www.hundetipp.com Freebie PDF downloadAchtung diese Lebensmittel sind giftig für Hunde ! www.hundetipp.com Freebie PDF download

Klicke hier, um deine kostenlose PDF Liste herunterzuladen

Achtung: diese Lebensmittel sind giftig für deinen Hund

Wenn du dich hier einträgst, bekommst du einen Downloadlink per Mail zugeschickt. Anschließend kannst du dir überlegen, ob du dich noch in unseren Newsletter eintragen möchtest. Die Anmeldung hat den Vorteil, dass du direkt informiert wirst, wenn wir neue tolle kostenlose Ressourcen und Infos für dich zusammengestellt haben. 

Super! Das hat geklappt. Schaue nun in deinem Emailpostfach nach unserer Mail.

Melde dich für unseren Newsletter an!

Melde dich für unseren Newsletter an!

Wir haben einen tollen Newsletter für Hundefreunde! Wenn du dich dafür anmeldest, bekommst du neue Freebies, Stories und Tipps direkt in dein Postfach. 

Juhu das hat geklappt, schaue gleich in deine Mails, um die Anmeldung zu bestätigen.